Es ist: 23.05.2018, 19:43 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
24h Betreuung in der ambulanten Pflege
06.03.2006, 08:11
Beitrag: #1
24h Betreuung in der ambulanten Pflege
Bräuchte Euren Rat!
Ein Thema, das mir derzeit unter den Nägeln brennt, stellen die 24h-Betreuungen dar. Wobei es zudem prekär wird, wenn die Notwendigkeit zur Fortsetzung einer bestehenden 24h-B. offensichtlich wegfällt.

Insbesondere die Frage, wessen OKAY es bedarf, 24h-B. einzuführen bzw. zu beenden, beschäftigen mich seit geraumer Zeit. Kostenträger? Angehörige? Patient? Pflegedienst? Hat da jemand einen Ratschlag für mich?
Vielen Dank und schöne Grüße ulni
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2006, 10:03
Beitrag: #2
Re: 24h Betreuung in der ambulanten Pflege
Um diese Frage zu beantworten, wäre es wichtig zu wissen um welche Art der Betreuung es sich handelt.
Ist es eine 24 Stunden Betreuung bei z. B. Wachkoma dann entscheidet der Arzt. Ist es eine pflegerische Betreuung z. B.'Alzheimer' entscheiden die Angehörigen. Ist es eine Betreuung, wo der 'Kunde' selbst entscheiden kann,(noch verstand hat) entscheidet der Kunde.
Die Pflegekassen zahlen normalerweise keine Betreuung. Entscheiden daher nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2006, 11:42
Beitrag: #3
Re: 24h Betreuung in der ambulanten Pflege
Ich habe derzeit zwei Fälle, wovon folgender der schwierigere ist:
Es handelt sich um eine 'geistig fitte' Patientin, die seit Genesung von einer Ca-Erkrankung Pflegestufe III sowie 24h-Betreuung genießt (sowohl Pflegekasse als auch Sozialamt tragen die Kosten), diese in Kürze aber verlieren wird, da sie seit längerem relativ selbständig ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2006, 13:18
Beitrag: #4
Re: 24h Betreuung in der ambulanten Pflege
Grüße!
Es entscheidet der MDK
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2006, 14:19
Beitrag: #5
Re: 24h Betreuung in der ambulanten Pflege
Dann ist ja eine Lawine im Anmarsch... die MDK-Gutachterin hat der Kasse nämlich die Pflegestufe 0 empfohlen. Nach 3 Jahren in der Pflegestufe III!!!
Schöne Grüße.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.03.2006, 15:46
Beitrag: #6
Re: 24h Betreuung in der ambulanten Pflege
Grüße allerseits.

Mein Tipp: Widerspruch gegen den Bescheid, Pflegetagebuch führen. Gibt es bei den Kassen z.T. zum Download. Dieses Pflegetagebuch hat uns schon manche Pflegestufe gerettet. Im Widerspruch darauf hinweisen, das ' ich mich geschämt habe, einer fremden Person mein Leid und Hilflosigkeit zu klagen ' usw. (Kunde schreibt den Widerspruch ) Viel Erfolg !
Bis dann.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
ablauforganisation in der pflege, pflegefacharbeiten, anleiterentwurf, Übergangsfristen neue pdl, fallbesprechung in der pflege formular, &esrc=s&source=web&cd=4&ved=0cfmqfjad&url=http://www.pflegeheimvergleich.de/forum/pflege-scorecard-pflegeforum&ei=n92pt-l8kkzb4qtrvbxmba&usg=afqjcnfxv8fymouraldj-i2wc0bfcp, gehalt qmb pflege, mdk pflege vorstellungsgespräch, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum