Es ist: 20.05.2018, 18:27 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aktivierung Apfelkompott kochen mit einer Dementen in Pflegeheim
19.09.2003, 14:36
Beitrag: #1
Aktivierung Apfelkompott kochen mit einer Dementen in Pflegeheim
Habe Probleme mit meiner Ausarbeitung
Viel Zeit bleibt mir nicht am 23.9.03. ist mein Praxisbesuch. Alles Gute
Schw. Draggi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2003, 14:57
Beitrag: #2
Re: Aktivierung Apfelkompott kochen mit einer Dementen in Pflegeheim
Hallo
Wie wär es wenn du vorher mit ihr die Äpfel aufsuchst, vielleicht habt ihr Bäume in der Nähe und von der Jahreszeit wäre das doch passend. Dann geht ihr gemeinsam an die Arbeit. Dein Schälen des Apfels kann die demente Dame motivieren. Selbst schwerverwirrte haben das Schälen von Kartoffeln hinbekommen weil sie früher immer geschält haben. Dann kannst du sie bitten die Äpfel klein zu schneiden, abzuwaschen, Wasser in den Topf zu tun sie zu zuckern. Du solltest da sein um sie beim Abschweifen wieder zurückzuführen. Ziel kann dann sein den Apfelkompott mit Reibeplätzchen (zu eimem späteren Zeitpunkt) zu essen.
Macht es gut

kiman
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2003, 15:46
Beitrag: #3
Re: Aktivierung Apfelkompott kochen mit einer Dementen in Pflegeheim
Tag

.............du mußt ersteinmal versuchen dir Grobziele für die Dame zu suchen, was möchtest du erreichenzB Orientierung, körperliche Aktivität usw. Dann schaust du dir anhand deines Angebots die einzelnen Arbeitsschritte an (ist einfacher) und suchst dir dann die Feinziele. Das wäre dann z.b. Durch das gemeinsame Apfelaufsuchen wird dieser Dame Orientierung geboten, sie wird zum Denken angeregt ,da sie diese Tätigkeit sicher auch früher schon gemacht hat verbindet sie damit etwas z.B Der Apfel könnte die Phantasie anregen was man mit ihm alles machen kann schälen sofort essen usw. Durch die gemeinsame Arbeit wird sie in ihrer körperlichen Aktivität gefördert .Ich habe meine schriftlichen Ausarbeitungen immer auf die Art gemacht und jeden der einzelnen Arbeitsschritte in Gedanken durchlaufen lassen. Mit der Zeit hast du dann alle Feinziele. Wir mußten alles begründen .
Auf Wiedersehen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.09.2003, 17:23
Beitrag: #4
Re: Aktivierung Apfelkompott kochen mit einer Dementen in Pflegeheim
Vielen Dank für Deine tollen Tipps!!
Bin schon ein gutes Stück weiter gekommen!!
Schönen Gruß!
Schw. Draggi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
desinfektion eines urinbeutels, praxisbericht altenpflege beispiel, warum ist eine anamnese wichtig in der pflege, inhaltsverzeichnis praxisbericht altenpflege, pflegeplanung schule - praxis, jeden sonntag arbeiten, was tun wenn jemand aspiriert, &esrc=s&source=web&cd=3&ved=0cg0qfjac&url=http://www.pflegeheimvergleich.de/forum/pflege-vom-hauptschulabschluss-zur-einer-pflegerin&ei=z2mlt5wvnjdpo, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum