Es ist: 24.05.2018, 15:07 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anzahl von Pflegekräften
21.01.2004, 09:22
Beitrag: #1
Anzahl von Pflegekräften
Grüß Euch
ich müsste Euch da mal was fragen! Ich habe mal eine Frage nach der üblichen Anzahl von Personal in einem Altenheim. Ein Beispiel. Eine Wohngruppe mit 44 Bewohnern, davon 50% in Pflegestufe 3 und die anderen Pflegestufe 2. Diese Gruppe wird unter der Woche im Frühdienst mit 4 Personen versorgt. Zwei Examinierte und zwei Helferinnen. Im Spätdienst mit zwei ex. und einer Helferin.
Am Wochenende im Früh und Spät je eine ex und eine Helferin.
Ist das üblich? Keine Küchenhilfe und geputzt werden nur die Nasszelle und der Fußboden.
Hat da jemand eine Idee?

Schönen Dank und beste Grüße!

CZweston
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2004, 10:05
Beitrag: #2
Re: Anzahl von Pflegekräften
Wir sind kann 70 Bewohner. Im Frühdienst sind wir 5 Personen, meist 1-2 Examinierte, eine Auszubildene und der Rest Altenpflegehelefer bis hin zu Pflegekräften die gar keine Ausbildung haben.

Im Spätdienst sind wir wenn es gut läuft 4 Pflegekräfte. 1 Examinierte, 1 Auszubildene der Rest Pflegekräfte ohne Ausbildung.

Am Wochenende genau die gleiche Anzahl von Pflegekräften.

Die Hauswirtschaft ist momentan auch unterbesetzt, so wird lediglich die Nasszellen und Speisesäale gereinigt und die Zimmer wo grober Schmutz ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2004, 11:46
Beitrag: #3
Re: Anzahl von Pflegekräften
Du wirst es nicht glauben, aber es gibt Altenheime wo für 30 Bewohner gerade mal eine Examinierte und eine Helferin arbeiten!!!

Tja, da fragt man sich wie der hohe Krankheitsstand in der Pflege zustande kommt......?!!!
Viel Glück
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2004, 13:09
Beitrag: #4
Re: Anzahl von Pflegekräften
Der Fach-Perosnalmangel wird überall sein und der Grund wird überall das Geld sein. Da Fachpersonal mehr kostet als ein Helfer oder Azubi.

Oder denke ich da falsch.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2004, 13:16
Beitrag: #5
Re: Anzahl von Pflegekräften
Das war mir in der Form nicht wirklich bewußt. Ich arbeite zwar auch schon lange im sozialen Bereich, aber mehr in der Behindertenhilfe, dort ist zwar auch häufig heftiger Personalmangel, aber es scheint ja wirklich so zu sein, daß gerade in Altenheimen ein massiver Personalmangel herrscht. Oder besser gesagt, der Personalschlüssel ist viel zu niedrig und wenn man dann noch Krankheiten und Urlaub von Mitarbeitern mit einberechnet, geht man ja anscheinend immer auf dem Zahnfleisch. Dann darf man sich nicht wundern, daß die alten Menschen Dekubiti entwickeln, unter Mangelernährung leiden, in dreckigen Zimmern leben und und und.Von der dann nicht vorhandenen Zuwendung ganz zu schweigen. Wenn man sich das mal richtig überlegt, ist es doch dann eigentlich absolut unverantwortlich den Examinierten Kräften die Verantwortung zu übertragen. Oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.01.2004, 14:26
Beitrag: #6
Re: Anzahl von Pflegekräften
Hallo Aus meiner täglichen Praxis
37 Bewohner : 40 % Stufe 3 - 40 % Stufe 2 der Rest in 1

Standard ist 6 bis 7 Mitarbeiter von 6.45 - 9.15
4 Mitarbeiter 9.15 bis14.14


Spätdienst 13.30 bis 21.00 h 3 Mitarbeiter
auch an Wochenenden und Feiertagen halten wir diesen Standard.

Frage : bei 70 Bew. mit 5 Mitarbeiter , welche Pflegequalität kann da geleistet werden ?
( Ich vermute es gibt ein QMS ....jeder Bew. hat eine aktulle Pflegeplanung
die auf die Fähigkeiten bzw. Hilfebedarf abgestimmt sind !?
Würd mich doch mal sehr interessieren wie das so läuft !!
So long
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
würdet ihr nochmal altenpflege lernen?, pflegeforum bilanzierung?, altenpflegehilfeausbildung hessen algii vergütung, weiterbildung behindertenbereich finanziell lohnt, katheter para laufen, risikopotenzialanalyse rip thrombose, fersendekubitus, pflegemodell henderson altenpflege, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum