Es ist: 20.05.2018, 14:34 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Familienurlaub und ins Pflegeheim
11.10.2003, 14:39
Beitrag: #1
Familienurlaub und ins Pflegeheim
Hi meine lieben Forumfreunde
ich weiß zur Zeit nicht weiter: Jeder von euch oder Manche haben es doch ´vieleicht schon mal mit bekommen das wenn die Familie Urlaub hat und auf Reise geht das sie denken, och wir haben ja noch die Oma oder denn Opa dann zerbrechen sie sich denn Kopf.

Da steht die frage offen was sollen wir jetzt machen, der Urlaub ist gebucht und da kommt die zündelnde Idee, das Heim.

Sie sagen hör man du kommst jetzt in so lange bis der Urlaub vorbei ist ins Heim und wenn wir wieder da sind dann hollen wir dich ab.

Ich finde das gut besonders weil man weiss das der oder die Angehörige da gut versort ist aber gibt es da noch andere möglichkeiten wie zum Beispiel einen Urlaubsplatz aus suchen wo eine Angehörige mit kann.

Ich kann sagen ich würde wenn der Angehörige noch mit fahren kann einfach sagen komm mit aber wenn die oder der Angehörige schon Bettlägerig ist dann so lange in einem Heim oder einen Pflegedienst kommen lassen aber wie fühlen sich die Angehörigen dabei??
Kann mir einer helfen? Schönen Dank und schöne Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.10.2003, 15:20
Beitrag: #2
Re: Familienurlaub und ins Pflegeheim
Ich glaube wenn die Beziehung zwischen Angehörigen und zu Pflegenden stimmt ist alles abgesprochen so dass der zu Pflegende vielleicht nicht gern in die Kurzzeitpflege geht aber Verständniss hat. Bei den Angehörigen ist das ähnlich man hat nicht unbedingt ein gutes Gefühl den Pflegebedürftigen 'einfach abzugeben' weiß aber dass man später gestärkt wieder kommt und sich das wieder auf die Pflegesituation auswirkt. Beim ersten Mal ist das sicher noch Kompliziert, wenn man jedoch feststellt dem zu Pflegenden ging es gut, ist es später weniger schwer. Ob der zu Pflegende mit in den Urlaub sollte kann man nicht an seiner körperlichen Mobilität festmachen denn ein an einer fortgeschrittenen Demenz Erkrankter kann diesen Urlaub in einem Fiasko enden lassen. Deshalb glaube ich auch dass dieser Urlaub allein eine Erholung zum Krafttanken ist und auch genutzt werden sollte(nach Möglichkeit)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.10.2003, 15:51
Beitrag: #3
Re: Familienurlaub und ins Pflegeheim
Na.

Ich denke wenn privat Personen ihre Angehörigen pflegen, bringt eine
Aus-Zeit ( Urlaub ) beiden Seiten was.Schau Dir jene Familien an die
eben aus einem (meiner Meinung nach) falschem Verantwortungsgefühl
herraus nicht in den Urlaub fahren.Da entsteht schnell eine Überforderung
die in eine Katastrophe enden kann.
Die Kurz- Zeitpflege schafft da eine sinnvolle Abhilfe.
LG.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.10.2003, 17:47
Beitrag: #4
Re: Familienurlaub und ins Pflegeheim
Salut allerseits!
Jedenfalls erscheint mir eine Kurzzeitpflege sinnvoller, als das, was ich vor ein oder zwei Jahren in der Zeitung las- da hatten Angehörige ihren pflegebedürftigen Vater einfach an einer Autobahnraststätte abgeladen. Sowas ist man ja bei Tieren gewohnt, die vorm Urlaub einfach ausgesetzt werden..........
Die Herrschaften dachten wohl, bis der verwirrte Mann erzählt, wer er ist und wo er wohnt, ist ihr Urlaub schon vorbei. Leider weiss ich nicht mehr, wie die Sache letztendlich weiter ging, aber ist schon eine krasse Geschichte Viele liebe Grüße.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
führung von trinkprotokollen, einweckhilfe, bewerbungsanschreiben als ungelernte pflegekraft, ruhen und schlafen pflegeplanung, dauerausscheider mrsa, bericht waschtraining, facharbeit in gerontopsychatrie, katheter läuft para, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum