Es ist: 24.02.2018, 03:18 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flüssigkeitsbeschränkung bei Pflegebedürftigen wegen Herzinsuffizienz?
13.05.2006, 08:05
Beitrag: #1
Flüssigkeitsbeschränkung bei Pflegebedürftigen wegen Herzinsuffizienz?
Guten Tag!
Ich bräuchte mal Euren Rat:

Eine Dame liegt im Sterben. Da diese eine Herzinsuffiziens hat, soll die Flüssigkeitszufuhr über die PEG trotz ihres Status und Fieber exakt 1,5 Liter betragen. Das hat die Ärztin so angeordnet.

Wie denkt ihr darüber?
Kann jemand helfen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.05.2006, 09:21
Beitrag: #2
Re: Flüssigkeitsbeschränkung bei Pflegebedürftigen wegen Herzinsuffizienz?
Könnte ein Lungenödem geben
Tschüß!
colliech
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.05.2006, 11:03
Beitrag: #3
Re: Flüssigkeitsbeschränkung bei Pflegebedürftigen wegen Herzinsuffizienz?
Warum kann es dadurch zu einen Lungenödem kommen? BG!
Pegasus38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.05.2006, 12:41
Beitrag: #4
Re: Flüssigkeitsbeschränkung bei Pflegebedürftigen wegen Herzinsuffizienz?
Weil das Herz zu schwach ist. Es kommt zu einer Stauung im linken Herzkreislauf und es kommt zu einer aktuen Linksherzinsuffizienz = Lugenödem
Wasser lagert in der Lunge ein. Das hörste dann bei der Atmung. Im Endeffekt selbes Vorgehen wie bei der Rechtsherzinsuffizient (Beinödeme, Ascides).

Viele liebe Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.05.2006, 14:00
Beitrag: #5
Re: Flüssigkeitsbeschränkung bei Pflegebedürftigen wegen Herzinsuffizienz?
Ich weiß nicht wo mein Denkfehler ist.
Die Gefahr eines Lungenödems bei Herzinsuffizienz ist doch hoch, wenn die Flüssigkeitszufuhr von 1,5 Litern überschritten wird? Aber das wird sie auf ärztliche Anordnung ja nicht. Obwohl ein stark erhöhter Flüssigkeitsverlust durch Fieber vorhanden ist, der meiner Meinung nach wieder ausgeglichen werden müsste.
Liebe Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.05.2006, 15:33
Beitrag: #6
Re: Flüssigkeitsbeschränkung bei Pflegebedürftigen wegen Herzinsuffizienz?
Grüße

wenn die Person im Sterben liegt, setzen die Organfunktionen langsam aus, alles arbeitet weniger.
Muss ja nicht so kommen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
dienstzeitenänderung, pütter oder kornährenverband, frage zum expertenstandard im examen, altenpfelge diesntpaln kopieren, pflegeplanung für besuchshund, bericht waschtraining, was bedeutet bei einem katheter para laufen, melneurin saft umrechnung in tablettengabe, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum