Es ist: 20.05.2018, 18:40 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage im Pflegeforum: Kaffee und Ausscheidung?
27.08.2003, 10:16
Beitrag: #1
Frage im Pflegeforum: Kaffee und Ausscheidung?
Hallo an alle!
Mich interessiert die genaue Wirkung des Kaffes/Tees auf die Ausscheidung....
Vielen Dank und viele Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2003, 10:31
Beitrag: #2
Re: Frage im Pflegeforum: Kaffee und Ausscheidung?
Guten Tag,
Icvh weiß auch nur, das Kaffee zusätzlich ausschwemmt, d.h. die Menschen sollten zu Kaffee immer ein Glas Wasser trinken, da Kaffee Wasser entzieht! > Aber da streiten sich die Gelehrten noch drüber!! Grüße.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2003, 12:21
Beitrag: #3
Re: Frage im Pflegeforum: Kaffee und Ausscheidung?
Guten Tag
Kaffeebohnen enthalten eine komplexe Mischung verschiedenster chemischer Komponenten, von denen einige den Röstprozess unbeschadet überstehen. Andere Bestandteile, besonders die aromatischen, entstehen erst durch Veränderungen der grünen Bohnen beim Rösten. Chemische Komponenten, die im heißen Wasser extrahiert werden, sind nichtflüchtige Geschmackskomponenten oder flüchtige Aromakomponenten.

Der Anregungseffekt des Kaffees wird durch das Koffein, ein leicht stimulierend wirkendes Alkaloid, hervorgerufen. Koffein wirkt anregend auf das zentrale Nervensystem. In der richtigen Dosierung sorgt es für die Freisetzung von Adrenalin und steigert damit die Herztätigkeit.

Koffein, ein Alkaloid (C8H10O2N4·H2O), das in Kaffee, Tee, Kakao und einigen anderen Pflanzen vorkommt. Es ist auch in den meisten Colagetränken enthalten. Entdeckt wurde das Koffein 1820 im Kaffee.

Im Jahre 1838 stellte sich heraus, dass Thein, das man 1827 im Tee gefunden hatte, mit Koffein identisch ist. Der Wirkstoff steigert den Blutdruck, regt das Zentralnervensystem an, fördert die Urinproduktion und verstärkt die Herz- und Lungentätigkeit.

Koffein wird auch zur Behandlung von Migräne verwendet, weil es für die Verengung der erweiterten Blutgefäße sorgt, die vermutlich bei der Entstehung von Migräne eine Rolle spielen. Außerdem verstärkt es die Wirkung von Schmerzmitteln wie Aspirin, und es kann Asthmaanfälle geringfügig lindern, weil es die Atemwege erweitert. Reines Koffein fällt industriell vor allem als Nebenprodukt bei der Herstellung von koffeinfreiem Kaffee an. So long
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2003, 12:55
Beitrag: #4
Re: Frage im Pflegeforum: Kaffee und Ausscheidung?
Ganz Lieben Dank schon mal für eure Hilfe
... aber das hatte ich auch schon gefunden :-)

Mich würde interessieren wie Coffein in den Hormon und
Elythaushalt eingreift....

Wenn ich fündig werde, melde ich mich :-))
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2003, 13:23
Beitrag: #5
Re: Frage im Pflegeforum: Kaffee und Ausscheidung?
Moin Moin Muss man dann bei einer Trinkliste des Bewohners den Kaffee/ Tee nicht aufschreiben ?
Weils ja ausgeschwemmt wird ?
Dann stimmt doch die Einfuhrmenge nicht mehr?

Oder verstehe ich das nicht richtig ? Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2003, 15:14
Beitrag: #6
Re: Frage im Pflegeforum: Kaffee und Ausscheidung?
... also in der Urologie wird beiund Kaffe und schwarzer Tee nicht draufegrechnet, sondern abgezogen. Die Begründung liegt darin, das beide die Ausfuhr erhöhen und somit eben negativ wirken.

Aber da gibt es zig verschiedene Aussagen zu, deshalb würde mich ja interessieren, wie diese Stoffe wirken..

Viele Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
wie schreibe ich einen bericht für 2ten praxisbesuch, essen anreichen in der pflege, warum wird eine pflegeanamnese gemacht, mtps thromboseprophylaxestrumpf, beschäftigung mit demenzerkrankten, gesellschaft für phlebologie spricht von ... der unterschied zwischen ats, pflegeplanung unterricht, ats nach op, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum