Es ist: 20.05.2018, 14:39 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage im Pflegeforum: Warum gibt es Beurteilungsbögen und wozu dient die Vorschlagsnote?
09.03.2004, 16:19
Beitrag: #1
Frage im Pflegeforum: Warum gibt es Beurteilungsbögen und wozu dient die Vorschlagsnote?
Moin Moin meine lieben Forumfreunde ich möchte etwas fragen.

Das frage ich mich wirklich? Mich ärgert das das man benotet wird obwohl man kaum etwas lernt. Ich arbeite nur und wie sollen solche Lernaufgaben erfüllt werden.

Sind das Beschäftigungstherapien für Auszubildende?

Meine Einsätze waren bisher nur für Krankheitsausfall, Urlaub oder Personalersatz!!!

Ich bin heute wirklich sauer!

Mir wird dann noch erzählt das man niemals mit einer Note : Sehr gut benotet wird. Viele meine Mitschüler erhalten eine Note : Sehr gut.

Kann mir einer sagen welche Kriterien dann wichtig sind? Viele arbeiten doch nur anstatt was zulernen. Ich verstehe dieses System nicht und was hat das alles mit der Endnote zutun, wenn man ja am Ende eine Prüfung ablegen muss.
Hat da jemand einen Ratschlag für mich?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.03.2004, 17:03
Beitrag: #2
Re: Frage im Pflegeforum: Warum gibt es Beurteilungsbögen und wozu dient die Vorschlagsnote?
Deine Fragen und Sorgen könnten mit meinem Buch AUSBILDUNGSPLAN
UND NACHWEISHEFT FÜR DIE PRAKTISCHE ALTENPFLEGEAUSBILDUNG
beseitigt werden. Es orientiert sich an das neue Altenpflegegesetz,
aber ganz gleich, auch wenn du noch nach dem alten Gesetz (vor
dem 01.08.2003) ausgebildet wirst, dient es zur systematischen und
vor allem lehrreichen praktischen Ausbildung. Es enthält:
Ausbildungsrahmenplan
- Gesetzliche Bestimmungen
- Objektive, konstruktive Beurteilung
- Benotung nach dem Schulnotensystem
- Einarbeitungscheckliste
- Nachweis der Lernzielkontrolle / Tätigkeitskatalog
- Vor-, Zwischen- Abschlussgesprächen
- Beurteilungsbogen. (direkte und spezielle Pflege)
- Protokollierung der Praxisanleitung und -begleitung
- Anwesenheitsnachweis und Zulagenberechnung
- Jahresplanung (nach Kalenderwochen.

Es wäre schön, wenn Du das mal Deinen Verantwortlichen
(Mentor, PDL, Heimleiter, Lehrer...) zeigen könntest. Dann kannst
du deine praktische Ausbildung schwarz auf weiss nachvollziehen.
Tschüß.

Viki078
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
&esrc=s&source=web&cd=3&sqi=2&ved=0cfeqfjac&url=http://www.pflegeheimvergleich.de/forum/pflege-1-praxisbericht-fuer-pflege&ei=38mkt8iwj4rx0ggr98jlcq&usg=afqjcngny8ab, unterschied kompressionstherapie und antithrombosestrümpfe, formulierungen in der pflegeanamnese, was tun wenn jemand aspiriert, nancy roper biografie, hilfe wie schreibe ich eine pflegeplanung aedl, waschtraining anleitung, wie reinige ich einen blasenverweilkatheter, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum