Es ist: 20.05.2018, 18:18 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gelenke in Ausbildung/Pflege
25.02.2004, 16:12
Beitrag: #1
Gelenke in Ausbildung/Pflege
Moin liebe Forumgemeinde!
Kann mir bitte mal jemand von euch ganz einfach und verständlich erklären was unechte u. was echte Gelenke sind.
Ich hab hier einen totalen Hänger, wir schreiben demnächst eine sehr gr. Klausur über das gesamte Skelett mit allem drum und dran. Unsere Doz. legt immer sehr viel Wert darauf, das wir eben alle gelenk. Verbindungen sowie eben die Gelenke bezeichnen können. Nun ist aber der gesamte Stoff im Selbststudium auszuarbeiten. Sie hat uns zwar einiges gesagt dazu, aber unsere Klasse sowie auch die Dozentin hatte einen schlechten tag, alle haben nur mitgeschrieben, aber verstanden hat es keiner.

VG.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.02.2004, 17:00
Beitrag: #2
Re: Gelenke in Ausbildung/Pflege
Hi dmc1973,
Es gibt 'echte' und 'unechte' Gelenke. Die unechten Gelenke werden auch Synarthrosen, Fuge oder Hafte genannt. Bei ihnen sind zwei Knochen über ein Füllmaterial miteinander verbunden. Sie ermöglichen nur eine geringe Bewegung.


Je nachdem, welches Füllmaterial verwendet wird, werden Synarthrosen unterschieden:
Syndesmosen sind Verbindungsstellen zwischen zwei Knochen, die über Bindegewebe miteinander verbunden sind. Man nennt sie auch Bandhaften. Das ist z. B. bei den Schädelfontanellen eines Neugeborenen so. Auch die Zahnwurzeln sind über Bandhaften mit dem Kieferknochen verbunden.
Synchondrosen werden auch Knorpelhaften genannt. Bei ihnen ist das verbindende Gewebe ein Knorpel. Das klassische Beispiel sind die Bandscheiben, die die Wirbelkörper miteinander verbinden.
Synostosen sind Verbindungen einzelner Knochen, die durch Knochengewebe aneinander haften. Man kann sich das gut als eine Art Verschmelzung vorstellen. Als Beispiel gilt das Kreuzbein. Bei Kindern besteht es noch aus fünf einzelnen Wirbeln. Ist das Wachstum abgeschlossen, haben sich diese einzelnen Wirbel zu einem Kreuzbein verbunden.

Echte Gelenke

Ein Beispiel für den charakteristischen Aufbau eines Gelenkes ist das Großzehengrundgelenk.

Bei den echten Gelenken, die auch Diarthrosen genannt werden, sind die Knochen durch einen Gelenkspalt voneinander getrennt. Zwar sind nicht alle Gelenke gleichartig aufgebaut, es gibt aber einen charakteristischen Aufbau, den alle Gelenke gemeinsam haben. Dazu gehören folgende Strukturen:
Es gibt einen Gelenkkopf und eine Gelenkpfanne, die aufeinanderpassen.
Die Gelenkflächen sind mit Knorpel überzogen.
Das Gelenk ist von einer Gelenkkapsel umgeben.
Einige Gelenke enthalten Gelenkbänder. Sie kommen meistens an besonders beanspruchten Stellen vor und dienen der Bewegungsführung.
Die innere Schicht der Gelenkkapsel ist mit der Membrana synovialis ausgekleidet. Diese 'Haut' sondert die Synovialflüssigkeit ab, die den Gelenkspalt ausfüllt und als Gleitmittel dient.

Neben diesen allgemeinen Bestandteilen können noch verschiedene zusätzliche Einrichtungen bei einzelnen Gelenken vorkommen. Dazu gehören:
Disci articulares: Ein Discus ist eine Knorpelscheiben, die in die Gelenkhöhle hineinragen und sie in zwei Abschnitte unterteilen. Man nennt sie auch Gelenkzwischenscheiben. Es gibt sie z. B. im Kiefergelenk oder im Schlüsselbein-Brustbein-Gelenk
Menisci: Ein Meniskus ist eine halbmondförmige Scheibe aus Faserknorpel. Er geht von der Gelenkkapsel aus und ragt in das Gelenk hinein. Der Meniskus findet sich im Kniegelenk.
Schleimbeutel: Sie dienen der Polsterung an Stellen, an denen Sehnen und Muskeln über Knochenvorsprünge hinweggleiten.
Gelenklippen sind bindegewebige Vergrößerungen der Gelenkpfanne Viele liebe Grüße,

Mixoparthenos
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
durchführung beim essen anreichen, bericht atenheim schreiben beispiele, desinfektion bei urinbeutel, essen anreichen im altenheim beschreibung, praxisbericht krankenpflege muster, wie kann ich die mts anziehen, schweißreduzierende waschung, &esrc=s&source=web&cd=6&ved=0cgiqfjaf&url=http://www.pflegeheimvergleich.de/forum/pflege-soll-ich-die-altenpflege-ausbildung-abbrechen&ei=nf2bt-_we, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum