Es ist: 23.05.2018, 00:26 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
In der Mobilität eingeschränkt - Anspruch auf Pflegestufe 1?
12.05.2006, 10:16
Beitrag: #1
In der Mobilität eingeschränkt - Anspruch auf Pflegestufe 1?
Guten Tag zusammen!
Mir ist folgendes unklar:
Meine klasse hat gestern ein Test im Lernfeld 1.1 geschrieben.
Da war unter anderen eine frage:

Herr X. ist in der Mobilität erheblich eingeschrängt.
Hat er anspruch auf die Pflegestufe 1 ?
Begründen Sie Ihre aussage.

So, nach dem Test haben wir ne kurze Auswertung gemacht - wo es zu
starken Konflikten kann - Lehrer u. Schüler
Jetzt meine Bitte - was würdet ihr schreiben - was ist eure Antwort!
Hat da jemand eine Idee?
Schönen Dank und allerbeste Grüße!
sunflowerle
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.05.2006, 12:11
Beitrag: #2
Re: In der Mobilität eingeschränkt - Anspruch auf Pflegestufe 1?
Ich würde sagen nein, ich kenne viele Menschen die in ihrer Bewegung teilweise erheblich eingeschränkt sind und keine Pflegestufe haben.

Ausserdem kommt es ja drauf an, wieviel pflegerischen Bedarf er tgl hat. Wie du weisst werden ja die Minuten gezählt. Und es zählt im häuslichen Bereich nur etwa 1/5 hauswirtschaftlicher Bedarf der rest muss rein pflegerische Leistung sein. Da oben aber nur Einschränkung in der Bewegung angegeben sind wird das meiner Meinung nach nicht ausreichen.
Schöne Grüße.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.05.2006, 13:05
Beitrag: #3
Re: In der Mobilität eingeschränkt - Anspruch auf Pflegestufe 1?
Hallo Du
SGB XI §15 Stufen der Pflegebedürftigkeit
(1) Pflegebedürftige der Pflegestufe I (erheblich Pflegebedürftige) sind Personen, die bei der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität für wenigstens zwei Verrichtungen aus einem oder mehreren Bereichen mindestens einmal täglich der Hilfe bedürfen und zusätzlich mehrfach in der Woche Hilfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen.

(3) Der Zeitaufwand, den ein Familienangehöriger oder eine andere nicht als Pflegekraft ausgebildete Pflegeperson für die erforderlichen Leistungen der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt, muss wöchentlich im Tagesdurchschnitt

1.) in der Pflegestufe I mindestens 90 Minuten betragen; hierbei müssen auf die Grundpflege mehr als 45 Minuten entfallen,
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.05.2006, 14:14
Beitrag: #4
Re: In der Mobilität eingeschränkt - Anspruch auf Pflegestufe 1?
Was ist denn das für eine Frage? Kann man doch anhand der kargen Information garnicht beantworten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.05.2006, 16:00
Beitrag: #5
Re: In der Mobilität eingeschränkt - Anspruch auf Pflegestufe 1?
Beste Grüße
Ich würd das Gleiche sagen,die Frage ist ja wie sehr er eingeschränkt ist.
Das hätte ich auch geschrieben in der Klausur Bis denn
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
&esrc=s&source=web&cd=13&ved=0cf4qfjacoao&url=http://www.pflegeheimvergleich.de/forum/pflege-rueckenschonend-arbeiten-in-der-pflege&ei=z81xt6ozo4kvswad2zh, kathedern urinbeutel, essen anreichen bericht schreiben, urinbeutel ablassen, unterschied zwischen thrombosestrümpfe und kompressionsstrümpfe, pflegeplanung mobilisation, pneumonieprophylaxe wattepusten, altenpflege ausbildung abbreche, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum