Es ist: 19.02.2018, 20:42 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Inhalierbares Insulin? Pflegeforum
01.05.2006, 07:39
Beitrag: #1
Inhalierbares Insulin? Pflegeforum
Liebe User.
Ich bräuchte einen Rat.

Hab grad folgendes gefunden:

Dienstag, 2. Mai 2006, 17.07 Uhr

Von Mitte Mai an soll deutschen Diabetes-Patienten erstmals inhalierbares Insulin zur Verfügung stehen. Das Humaninsulin wird vor den Mahlzeiten mit Hilfe eines Inhalationsgerätes eingeatmet und gelangt über die Atemwege ins Blut. Bisher mußte es gespritzt werden. In Deutschland gibt es Schätzungen zufolge etwa sechs Millionen Diabetiker. Ende Januar 2006 war das Medikament Exubera in der EU und in den USA zugelassen worden.


ich weiss ja nich ob das so funktioniert oder ein Durchbruch werden soll....

was meint ihr dazu?

Sicherlich ne Alternative für alle Insulinpflichtigen Diabetiker! Hat da wer einen Tipp für mich? Besten Dank und beste Grüße. Anja67
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2006, 09:27
Beitrag: #2
Re: Inhalierbares Insulin? Pflegeforum
Warum soll das nicht funktionieren? Ich sehe nur ein Problem bei einem bestimmten Klientel. Viele können nicht mehr richtig inhalieren, was man auch an bestimmten Asthmafällen sieht usw. Sie können den Mund nicht richtig um die Öffnung schließen und nicht tief genug Luft holen. Dadurch ergäbe sich für mich ein Problem bei der Dosierung. Oder auch bei Demenzerkrankten. Sie könnten den Sinn und Zweck sicher nicht verstehen.
Für andere Diabetes - Patienten mag das eine tolle Alternative zum piksen sein.
Bis denn
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2006, 11:12
Beitrag: #3
Re: Inhalierbares Insulin? Pflegeforum
Hello
Da hast du recht

Finds eigentlich sogar klasse, das die das Insulin soweit entwickeln konnten. sicherlich auch grad für jüngere Menschen klasse (Kosmetische unschönheiten durch nadeleinstiche und/oder blaue flecken durch das Stecken werden ja vermieden... )
MfG
Dr. G. House
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2006, 12:01
Beitrag: #4
Re: Inhalierbares Insulin? Pflegeforum
Guten Tag allerseits.
Und ja, es muss für die Betroffenen ein unglaublicher Schritt zur besseren Lebensqualität darstellen
Es gibt sicher imemr noch die dummen Blicke, wenn gemessen oder injiziert werden muss und die Privatsphäre nicht so ganz klappt, da ist ein Inhalator sicher angehnehmer
Ich drücke mal die Daumen, das das Teil auch so funzt, wie erwartet
MfG. Moonlight
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2006, 12:42
Beitrag: #5
Re: Inhalierbares Insulin? Pflegeforum
Hello.

Habe gestern gerade einen kurzen Beitrag im TV dazu gesehen. Das System ist an der Uni Düsseldorf entwickelt worden. Es gibt seitens der Krankenkassen noch keine Kostenübernahmegarantie. Da es aber einfacher und kostengünstiger ist, als herkömmliche Spritzen, vermute ich, dass diese bald kommen wird. Nicht geeignete Patienten sind: Lungenerkrante, Kinder und Jugendliche.
MFG.
JoeCool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
schnittstellenmanagement in der pflege, examensurkunde altenpflege, formulierung pflegeanamnese, aktivierung in der pflege, zeitmanagement in der pflege, altenpfleger in rehaklinik, stellungnahme zu pflegeanamnesen, pflegeanamnese vorlage, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum