Es ist: 24.02.2018, 03:15 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Inkoartikel etc. 'abwerfen' in der Pflege
16.05.2006, 08:55
Beitrag: #1
Inkoartikel etc. 'abwerfen' in der Pflege
Ich bräuchte mal Eure Hilfe.
Wir sind angehalten, Inkoartikel, gebrauchte Waschlappen, verschmutzte Wäche etc. niemals einfach auf den Boden zu legen.

Aber wo soll ich die ganzen Sachen denn ablegen? Ich habe manchmal bei der morgendlichen Grundpflege (im Bett) erstmal die manchmal stark verschmutzte Pampers, Berge von Zellstoff, einen nassen Waschlappen etc.

Ich soll sie halt ans Fußende legen, bis ich mit der Pflege fertig bin und dann entsorgen.

Meist passiert es dann aber, dass das Bettlaken beschmutzt wird und
das ist dann mehr Arbeit und für mich eigentlich unsinng.


Die Sachen auf dem Nachtisch oder Stuhl zu plazieren ist unhygenisch.
Wenn die Pflege im Bad stattfindet, bleibt im Grunde nur der Boden oder ich müsste jedesmal losrennen und die Sachen in Müll oder Wäschesäcke sortieren, was jede Menge Zeitverlust bedeuten würde, ich bin eh dauernd im Stress ,weil ich den Rythmus noch nicht sooo habe, wie die anderen und am Wochenende sind wir zu zweit auf Station mit 26 Bew., da zählt jede Minute.
Mal davon abgesehen, dass ich manche Bew. während dem Waschen nicht alleine lassen kann.
Die Meisten bei uns legen die Sachen einfach auf den Boden. Nur wurde es mir von meiner Stationsleiterin untersagt und ich will auch keine Abmahnung kassieren.
Hat da jemand einen Tipp für mich?
Besten Dank und allerbeste Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2006, 10:34
Beitrag: #2
Re: Inkoartikel etc. 'abwerfen' in der Pflege
Hallo Du
also wir haben Wäschekörbe ( die rundum verschlossen sind), darin können wir sowohl Schmutzwäsche als auch Abfall reintun.
Ich stell mir auch während der pflege selber immer den Abfalleimer ans Bettende und entsorge da direkt auch den Müll. Dies is für mich recht sinnvoll und is auch nicht wirklich Zeitaufwendig. Dann brauchst du sie nicht ans Bettende legen und verschmutzt somit auch net unnötig das Bett.

Die schmutzige Wäsche kannste ja auf den verschlossenen Abfalleimer legen, oder wenn sie nicht gerade eingenäßt oder eingekotet sind, kannste die ja ohne bedenken auch ruhig ans Bettende legen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2006, 10:44
Beitrag: #3
Re: Inkoartikel etc. 'abwerfen' in der Pflege
Servus!
Auch ich nehme 2 Eimer mit,das Problem is nur,Du mußt diese nach Gebrauch ja desinfizieren,und das Zeug muß eine halbe Stunde einwirken.
Soviel Eimer haben wir nicht.
Also hebe ich mir die Eimer für die BW auf,die ich nicht alleine lassen kann und bei den Anderen stell ich mir den Pflegewagen in Zimmernähe um alles abzuwerfen.

Tschüss!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2006, 11:21
Beitrag: #4
Re: Inkoartikel etc. 'abwerfen' in der Pflege
Hey!

Wir handhaben es ähnlich, Mülleier und Wäscheeimer oder auch mal das Fußende.

Es hat reicht leider nicht aus euch dazu anzuhalten, es ist aus hygienischen Gründen verboten, Wäsche, Müll, Steckbecken auf dem Fzußboden abzulegen.

Macht es wie Teddy oder wie wir, alles andere geht leider nicht.

PS.: als ich nach meiner Hygiene WB damit 'um die Ecke Kam' hatte mich auch keiner mehr so wirklich lieb ;-), aber sie haben sich alle schnell daran gewöhnt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2006, 12:17
Beitrag: #5
Re: Inkoartikel etc. 'abwerfen' in der Pflege
Also wir haben sowas nicht. Auf unserem endlos langen Flur stehen im Frühdienst die Wäschebehälter und ein befestigter Müllsack.

Ich muss also generell je nachdem in welchem Zimmer ich bin immer laufen, um die Sachen zu entsorgen.

Ich finds im Moment sehr stressig, nach dem Dienst bin ich halbtot. Hab 10 Tage ohne Frei durchgeschafft, mehrere Krankmeldungen bei uns, klar, meine Chefin ist im Moment auch ,was den Dienstplan betrifft überfordert.

Mir macht die Arbeit trotzdem noch Spaß, ich hoffe, dass sich das mit der Zeit regelt, ich bin noch im Praktikum, fange im August meine Ausbildung an.

Ich war voher in einem Heim im Praktikum, da war es lockerer, weniger Bewohner und mehr Leute, lag aber auch an Zivis, 1 € Leuten und FSJlern, da waren wir manchmal zu 4. im Frühdienst. Vor allem gab es auch eine Hauswirtschaftsabteilung, die den ganzen Tag für Wäsche, Sauberkeit, Dekorationen, Fenster putzen oder Gardinen waschen da war. In dem neuen Heim kommt ne Putzkolonne, die wischen durch und fertig. Die Gardinen..., naja, bloß nicht anfassen, die wurden ewig nicht gewaschen.

Hab meine Chefin mal gefragt, warum wir nicht auch Zivis nehmen oder..... oder......,haben wir zwar, aber bei uns werden diese Leute nie in der Pflegehilfe eingesetzt, geschweige denn, die Gardinen mal abzuhängen und zu waschen.

Naja, es ist nicht mein job, mich darum noch zu kümmern, am Wochenende hab ich frei, zum Glück.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2006, 12:35
Beitrag: #6
Re: Inkoartikel etc. 'abwerfen' in der Pflege
Bei uns wird das ähnlich wie bei Teddy gemacht, wir sind alle angehalten worden, diese Eimer immer mit ins BW-Zimmer zu nehmen. Es wird von uns aber nicht verlangt, nach jedem BW den Eimer zu desinfizieren, sonder nur nach jeder Entleerung. Es sind pro Wohnbereich 4 Eimer gekauft worden, zwei PK arbeiten jeweils auf diesem Flur, also sind genügend Eimer da zum wechseln.
Viele Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
" renner-schema ", dreipunktfixierung in der pflege, pflegeplanung morbus parkinson, aggressivität pflegeplanung, altenheimketten, transtec pflaster teilen, bettbogen bahnhof, plflegeplanung nach mdk, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum