Es ist: 23.05.2018, 19:27 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kinästhetisches Arbeiten in der Pflege
30.05.2006, 09:05
Beitrag: #1
Kinästhetisches Arbeiten in der Pflege
Es würde mich interessieren ab wann ihr in der Schule Kinästhetik gelehrt bekommt und inwieweit ihr euer Wissen in der Praxis umsetzt.

Ich lerne in der ambulanten Pflege immer wieder Schüler (ob Krankenpflege o. Altenpflege) kennen, die berichten, sie hätten dieses Thema anfangs angeschnitten , dann wieder vergessen, nicht umsetzen können oder nur kurz gezeigt bekommen.
Ich weiß das in beiden Schulen Kinästhetik unterrichtet wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2006, 10:19
Beitrag: #2
Re: Kinästhetisches Arbeiten in der Pflege
Ich denke es liegt im Ermessen der Schule ob und wann es unterichtet wird. Unsere Pflegedozenten wollten uns das auch vermitteln..............aber auch das war nur angedacht. Wir hatten dann zum Ende hin einen Kurs und auch nur weil wir eine Trainerin in der Krankenpflegeschule hatten die dazu befugt war.
Wenn eure Schüler sagen sie wären da raus weil sie es nicht anwenden konnten............... ich finde, irgendwie kein Wunder wenn man nicht immer üben kann. Anfangs braucht die Umsetzung mehr Zeit, wer von den Schülern hat die denn heute noch??
Um deine Frage richtig beantwortet zu wissen solltest du dich an die jeweiligen Schulen wenden und nachfragen denn die können dir ganz sicher sagen in wie kompakt Kinästhetik unterrichtet wird zumal es bei erfolgreicher Teilnahme auch Zertifikate gibt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2006, 11:39
Beitrag: #3
Re: Kinästhetisches Arbeiten in der Pflege
Beste Grüße. Wir haben Kinästethik ganz am Anfang der 3-jährigen Ausbildung gehabt (leider). Heute könnte ich viel mehr damit anfangen, weil ich weiß, worum es geht und was einfacher und besser für den Bewohner wäre.

'Damals' fand ich zwar gut, aber mir fehlte der praktische Bezug. Naja, so habe ich leider viel vergessen und sehe zumindest jetzt erstmal keinen Weg das nochmal zu wiederholen.

Ich werde später nochmal in der Richtung weitermachen .
Allerbeste Grüße!
SiLuNe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2006, 12:37
Beitrag: #4
Re: Kinästhetisches Arbeiten in der Pflege
Na!

Wir hatten im 2. lehrjahr den grundkurs kinästhetik. war eine feine sache, da er eigentlich zum richtigen zeitpunkt stattfand (etwas theoretisches hintergrundwissen vorhanden, tlw. auch schon ein bisschen praktische erfahrung und vor allem dann auch möglichkeiten zu üben) und wir auch gleich das zertifikat 'grundkurs kinästhetik' in der tasche hatten und somit nach der ausbildung gleich den aufbaukurs dranhängen konnten...

aber wie schon erwähnt wurde, hängt das von der schule ab. ich hatte wohl das glück, dass meine schule den ehrgeiz hatte, die schüler sowohl mit grundkurs kinästhetik, als auch grundkurs integrative validation aus der schule zu entlassen :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2006, 14:00
Beitrag: #5
Re: Kinästhetisches Arbeiten in der Pflege
Hey
wir haben das in der Schule im Ansatz ganz am Anfang mit durchgenommen beim Thema 'Heben Tragen Transfer' bzw. 'rückenschonendes Arbeiten'. Die anderen Klassen hatten dann im 3. Ausbildungsjahr noch einen Kompaktkurs, ich hoffe , dass wir den auch noch machen dürfen.

In der Praxis umsetzen kann ich das eigentlich sehr gut: Meine Anleiterin ist in Kinästhetik geschult und diejenige, die auch dafür Sorge trägt, dass wir Schüler und auch Kollegen das vor Ort in der Praxis nicht nur üben sondern auch anwenden. Kürzlich war eine Hausinterne Schulung nur für unseren Bereich, wo wir an ganz speziellen Problemfällen gemeinsam überlegt haben, wie die Prinzipien an den konkreten Bewohnern umzusetzen sind und das auch eingeübt wurde. In unserer Einrichtung gibt es auch einen Schülerzirkel, wo wir für uns wichtige Themen noch mal ansprechen können, da wird auch immer mal wieder Kinästhetik durchgenommen und vor allem praktisch geübt.

In meinem Einsatzt im ambulanten Dienst habe ich auch sehr viel praktische Erfahrung in dem Bereich mitnehmen können, weil die vom ambulanten Dienst gerade alle Mitarbeiter zur Kinästhetikschulung geschickt hatten zu der Zeit und praktisch alle Mitarbeiter nur nach diesen Prinzipien arbeiteten.

Mit freundlichen Grüßen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2006, 14:33
Beitrag: #6
Re: Kinästhetisches Arbeiten in der Pflege
Vielen Dank für eure Antworten. Dann ist das wohl meistens so üblich, das Kinästhetik an den Anfang der Ausbildung gesetzt wird.
Mit freundlichen Grüßen.

Jana79
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
nancy roper lebenslauf, pflegewiki nancy roper, anamnese in altenpflege, +altenpflege, warum wird im altenheim die beine hochgelagert?, durchführung beim essen anreichen, anamnesebogen altenpflege muster, &esrc=s&source=web&cd=6&ved=0cfiqfjaf&url=http://www.pflegeheimvergleich.de/forum/pflege-praxisanleitung-ueber-hautbeobachtung-be, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum