Es ist: 20.05.2018, 18:22 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pflegeforum - Epithelisierungsphase
19.03.2004, 12:08
Beitrag: #1
Pflegeforum - Epithelisierungsphase
Bin zur Zeit etwas ratlos.
Bei einer Patientin von mir hat die feuchte Wundversorgung mit Allevyn super geklappt, aber die Wunde will nicht endgültig abheilen! Wer hat noch eine Idee?
Die Haut ist sehr schuppig, bei Panthenol fängt die schuppige Wundumgebung an zu nässen. Die Wunde selbst ist nur noch etwa einen halben cm groß, nässt etwas, aber sonst fast geschlossen.
Aus Kostengründen wird nur noch Oleotüll verordnet.
Da ich selber keine Idee habe frage ich Euch: Wer hat noch Tips?
Kann jemand weiterhelfen?
Besten Dank und schöne Grüße.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.03.2004, 12:43
Beitrag: #2
Re: Pflegeforum - Epithelisierungsphase
Du könntest versuchen, den Hausarzt zu überreden, noch eine weitere Packung Allevyn thin zu verschreiben. Bei einem Verbandswechsel-Intervall von mindestens 3 Tagen sollte die Epithelisierungsphase spätestens bis zum Ende der Packung abgeschlossen sein. Das wäre meines Erachtens letztlich preiswerter als weiteres monatelanges Herumdoktern ohne Ergebnis.
Oleo-Tüll ist ohnehin nicht so prall, weil es ausschließlich mit Vaselin beschichtet ist. Bei chronischen Wunden ist jedoch Feuchtigkeit wichtig. Daher wäre Adaptic besser geignet, wenn es schon partout nicht mehr ein hydroactiver Verband sein soll.
Notfalls frage die Patientin, ob sie bereit wäre, eine Packung Allevyn aus eigener Tasche zu bezahlen.
Zur Hautpflege: Das Hauptproblem bei der verwendeten Panthenol-Salbe scheint ein zu hoher Fettanteil zu sein. Dadurch bildet sich ein Film, unter dem die Haut - wie von Dir beschrieben - mazerieren kann. Als Salbengrundlage besser geeignet ist Unguentum leniens (25% Wasser, 75% Fett), ein Apotheker kann Panthenol und Harnstoff (bindet Wasser in der Haut) dazumischen - ideal für die Haut alter Menschen
Bis dann!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.03.2004, 13:29
Beitrag: #3
Re: Pflegeforum - Epithelisierungsphase
Hello

wir haben sehr gute Erfahrungen mit Hydrokolloid-Verbänden gemacht...dazu darf die zu behandelnde Wunde aber nicht allzu tief sein...
Was ich auch empfehlen kann, ist Algosorb, ein Präparat aus Algen...damit wird die Wunde austamponiert und befeuchtet, wenn der Wundgrund etwas tiefer ist...
Das sind alles nur Vorschläge ohne Garantie, das sie funktionieren bei dieser Art von Wunde, weil ich diese auch nicht kenne...

Bis bald!
Dr. G. House
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.03.2004, 14:03
Beitrag: #4
Re: Pflegeforum - Epithelisierungsphase
Beste Grüße allerseits
weitere Tipp`s zur Wundversorgung kann ich dir geben wenn du mir eine genauere Beschreibung der Wunde gibst.
Wie,wo,wodurch und wann ist die Wunde entstanden?
Beste Grüße,

frank1982524
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.03.2004, 15:13
Beitrag: #5
Re: Pflegeforum - Epithelisierungsphase
Vielen Dank für die schnellen Antworten.
an ApoPfleger: Tolle Ideen!!! Werde als erstes mich um die Salbe kümmern. Ich glaub das würde schon ein ganzes Stück weiterhelfen, vor allem damit die Wunde, wenn sie denn mal abgeheilt ist, auch weiterhin zu bleibt!
Allevyn thin bin ich so auch noch nicht drauf gekommen. Ist bestimmt einen Versuch wert!

Wie es weiter läuft, werde ich berichten. Lg.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.03.2004, 16:37
Beitrag: #6
Re: Pflegeforum - Epithelisierungsphase
Das Ulcus am Unterschenkel besteht seit einigen Jahren, war damals etwa 3x3cm groß, mit Fibrinbelägen. Die Behandlung erfolgte mit Allevyn, anfangs mit Fibrolan. Vor gut einem Jahr war die Wunde abgeheilt, weiterhin Kompressionsverband. Nach etwa 2 Monaten wurden wir wieder angerufen. Die Wunde war etwa 1,5x2cm groß, wieder leichte Fibrinbeläge, Therapie wie vorher. Vor etwa 3 Monaten wurde nur noch Oleo-Tüll verordnet. Die Wunde ist auch nur noch sehr klein (ca. einen halben cm). Nässt wenig. Wundumgebung schuppig.
Die Patientin ist adipös, Kniearthrosen, dadurch sehr immobil, ca.75Jahre, und traurig wenn wir nicht mehr kommen!!!

Ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen? Ich werde versuchen noch ein Foto zu besorgen.
Auf Wiedersehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
welche hepatitisimpfung für altenheim, arbeitsaufgaben eines altenpflegerhelfers, http://www.suchtmittel.de/info/schmerzmittel/000852.php, begutachtungsprotokoll mdk, pflegeplanung morbus parkinson, www.möglichkeiten tastwand, pflege berechnung flüssigkeitszufuhr, pflegeplanung aggressivität, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum