Es ist: 20.05.2018, 14:29 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Prüfung in der Pflege
21.03.2004, 11:54
Beitrag: #1
Prüfung in der Pflege
Servus liebe User. Mir ist folgendes unklar!
Ich bin eine Schwester einer Altenpflegerin in der Ausbildung.

Ihr müsst mir bitte helfen, da wir beide etwas verzweifelt sind.

Meine Schwester hatte in der letzen Woche ihre Prüfung. Diese sind in 3 schriftliche und 1 mündliche Prüfung aufgegliedert.

Heute war die mündliche Prüfung ( Pflege praktische Anwendung in einem Demo-Raum ) in der sie aus für sie nicht ersichtlichen Gründen mit der Note 5 raus gegangen ist.

Meine Frage:

Wenn sie alle 3 anderen Fächer bestanden hat, könnte sie eine weitere mündliche Prüfung machen ?
Könnte man die Benotung anfechten.
Hat da jemand einen Tipp für mich?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.03.2004, 12:24
Beitrag: #2
Re: Prüfung in der Pflege
Is ja krass,aber eigentlich ist eine Prüfung eine Prüfung.Und sowas kann man eigentlich nicht anfechten.ich würde sagen,rede doch einfach mal mit deinen Lehrern ,dann weisst du mehr.Denn von hier aus kann man das nicht so beurteilen,dass kann wie schon gesagt nur der Lehrer bzw. mit der Schulleitung.

Lass es uns mal wissen,was daraus geworden ist.
Alles Gute.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.03.2004, 13:52
Beitrag: #3
Re: Prüfung in der Pflege
Guten Tag
anfechten kann man die Note schon,das wird dann erneut von der Schule überprüft und wenn man hier weiterhin der Ansicht ist dass die Note berechtigt ist, geht das Ganze an das zuständige Schulamt. Ja und da wird dann wiederum geprüft und eine Entscheidung gefällt. Ich glaube gegen diese Entscheidung kann man auch angehen benötigt aber dann einen Rechtsanwalt. Weiß deine Schwester denn sicher dass sie die Note 5 bekommen hat. Ich würde an ihrer Stelle mit der Schulleitung sprechen die sicher den genauen Ablauf eines Widerspruchs kennt. Man hat nach dem man das Zeugnis hat 4 Wochen Zeit den Widerspruch einzulegen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.03.2004, 15:04
Beitrag: #4
Re: Prüfung in der Pflege
Tag allerseits!
Die mündl., schriftl. und praktische Examensnoten werden voneinander
getrennt. Mündl. und schriftl. hat deine Schwester also schon mal.
Wenn die praktische Prüfung tatsächlich 5 ist, wäre sie im praktischen
Teil des Examens durchgefallen und müsste nur diesen praktischen Teil
wiederholfen (meist etwa nach 6 Monate. Das legt der Prüfungsausschuss
vorsitzende (Zuständige Person von der Bezirksregierung/Schulamt) im Benehmen mit der Schule fest. Da sollte sie sich dann binnen 4 Wo. Einsicht in das Protokoll geben lassen und genau hinterfragen, wie die Prüfer zu dieser Note kamen. Klagen könnte sie ggfs., wenn zum Beispiel keine einheitlichen (gleichen) Bedingungen für alle Prüflinge vorhanden waren. Dann ist noch ein Rechtsanwalt nötig. Erfahrungs gemäß haben solche Klagen Erfolg.

Allerbeste Grüße

psycho
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
noro virus wie fängt er an, anamnesebogen altenpflege muster, allgemeine beobachtungskriterien zur hautbeobachtung, seit wann gibt es thromboseprophylaxestrümpfe in der pflege, aktivierung altenpflege ideen, pflege katheterbeutel pflege, probleme mit der pflegeplanung, bericht zur hautbeobachtung über 3 wochen, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum