Es ist: 24.05.2018, 15:07 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Qualitätsprüfung durch MDK in der Pflege
29.11.2001, 14:00
Beitrag: #1
Qualitätsprüfung durch MDK in der Pflege
Bräuchte einen Rat.
Nun komm ich ja in einige Heime und hör da auch so das eine oder andere.

Meine konkrete Frage an Euch-

wie erlebt Ihr eine Qualitätsprüfung des Heimes durch den MDK- also nicht die Einstufung von Heimbewohnern?

Natürlich sollen auch ambulante Dienste ihre Erfahrung schildern.

Ich möchte ganz bewußt keine weitere Erläuterung dazu geben, um die Postings nicht zu beeinflussen. Hat da jemand einen Ratschlag für mich?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2001, 14:46
Beitrag: #2
Re: Qualitätsprüfung durch MDK in der Pflege
Also bei mir war gestern der MDK da zur Prüfung. Vorweg mal, es waren sehr angenehme Leut,überhaupt nicht arrogant oder so wie ja manchmal geschrieben wird. Sie haben wir´klich nur eine beratende Funktion übernommen und gaben Tips und Ratschläge.
Als erstes wurde die Patientenliste angeschaut wer eingestuft war , in welcher stufe und wie oft und was wir bei den Pat. machen.
Wichtig waren nur die Pat. mit Grundpflege.
Es wurde nach Konzept und Leitbild usw,. gefragt.
Viel Bedeutung wurde der Fortbildung beigemessen.
Hätte ich zum Beispiel den Kurs für verantwortliche Pflegefachkraft nicht gehabt wäre das so übel gewesen das sie der Arbeitsgemeinschaft mitteilen hätten müssen das die Qualität nicht gesichert ist.
Neu war für mich das in der Pflegeplanung auch die gesamten Tätigkeiten die die Angehörigen ausüben aufgeführt und geplant werden müssen und ich auch für diese Verrichtungen, obwohl ich sie nicht mache die Verantwortung habe.
Zum Schluss besuchte der MDK 2 Pat. alleine, der eine mitarbeiter stellte den Pat. und Angehörigen Fragen und der andere studierte die Dokumappe.
Zum Abschluss kamen sie noch mal ins Büro und sprachen mit mir die Defizite durch und wie sie zu beseitigen seien.... also ein mündlicher Bericht vorab schon mal.
Hoffe dies hilft einigen und nimmt vor allem die Angst vorm MDK Beste Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2001, 15:22
Beitrag: #3
Re: Qualitätsprüfung durch MDK in der Pflege
Hallo, schaue nach Vincentz Verlag internet seite gehe zu
Downlad und da kanst du vieles erfahren. Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2001, 16:47
Beitrag: #4
Re: Qualitätsprüfung durch MDK in der Pflege
Meiner Meinung nach könnten die Prüfungen des MDK und der Heimaufsicht ruhig genauer und sogar strenger sein.Ich finde,dass es in einigen Heimen echt nötig wäre, ich finde auch die Vorankündigung nicht o.k.,da wird dann auf die schnelle für einen Tag alles halbwegs in Schuss gebracht, sei es die Doku oder die Arbeitsräume etc. und kaum sind die weg, läuft der normale Alltag ab.ich habe solche Situationen mehr als ein mal erlebt,auch in der Ausbildung schon.

BG!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.11.2001, 16:52
Beitrag: #5
Re: Qualitätsprüfung durch MDK in der Pflege
Mit der neuen Gesetzes Lage mus der MDK sich nicht mehr ankündigen wenn er will kann er auch nachts um halb 3 Ins Haus schneien wenn ich micht nicht täusche, Doedl muss es genau wissen ich frag sie mal...

Das Phänomen habe ich auch Erlebt als man Hörte das Gesundheits Amt kommt gabs eine Putz Orgie. Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
10 minuten aktivierung, biographie nancy roper, praxisbericht krankenpflege, 10 minuten aktiv ierung in der altenpflege, ausarbeitung essen anreichen, altenheim bericht, nancy roper lebenslauf, durchführung beim essen anreichen, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum