Es ist: 18.02.2018, 09:30 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rat im Pflegeforum gesucht: Aus Den Ruinen auferstanden
24.05.2006, 06:59
Beitrag: #1
Rat im Pflegeforum gesucht: Aus Den Ruinen auferstanden
Es hat jetzt fast ein Jahr gedauert bis ich mich wieder erholt habe von meiner Kündigung:
Aber von Vorne.
Ich hatte ja große Probl. mit meinem Ausbildungsbetrieb- ich habe halt mal schlechte Karten gezogen. In der Schule lief es leider auch nicht so gut. Ich war zwar mit dem Zeugniss zum Ende der Probezeit zufrieden, aber was nützt mich das wenn mich der Betrieb gekündigt hatte.
- NICHTS-
Nun ich wollte mich damit nicht zufrieden geben und habe gekämpft das ich in einem anderen Betrieb meine Ausbildung fortsetzen kann- die Begründung von dem Pflegeheim- ich könnte nichts deshalb wurde ich ausgestellt war eine Lüge.
Das wurde mir von jemandem Bestätigt der nicht beim Namen genannt werden möchte.

Aber das geht nicht nach einer Kündigung seine Ausbilding fortzusetzen.
Ich muss dazu sagen ich war Umschüler. Ein Gesetz verbietet das meine seine Ausbildung weiter macht imk fall der Kündigung, das gilt vorallem für Umschüler.
Auch einen Antrag auf Ausnahme dieser Regelung wurde von den zuständigen Behörden abgewiesen.
Jeder Versuch nicht mehr Arbeitslos zu werden wurde von der dortigen Behörden untergraben und verhindert.
Es war vorbei. Und das Beste kommt jetzt die Zuständige Agre teilte mit das es für mich keine Gelder mehr gegeben hätte ab dem 7.Ausbild.Monat weil der Staat keine 3.Jährige Umschulungen mehr zahlt.

Da Stand ich nun mit meinem Unglück. Was nun,es war alles verloren.
Der Winter Brach herein, es wurde kalt, und damals lebte ich in Niederbayern durchhalten war das Motto den Winter herum bringen so gut es ging.

Jetzt sind wir nach Niedersachsen gezogen, dirket in ein Dorf am Meer. Ich wollte weg aus Bayern. Das Gefühl das jeder in dieser Stadt bescheid wusste hat mich gequält.
Jetzt bin ich frei von meinen alten Sorgen, über die hier zuständige Arge kann ich nur zzt. Lobendeworte sprechen, ich habe dort einen guten Mann sitzen der versteht 'ENDLICH' das ich dort wieder hin möchte wo ich war.
Nun kann ich wenn alles gut läuft eine 9.monatige Ausbildung zum Pflegeasisstenten machen.

Kann mir irgendjemanden in diesem zusammenhang mal kurz erläutern was für ein Unterschied es ist zum Altenpfleger. Es gibt welche das weiss ich und diese Ausbildung ist nicht so Komplex wie die zum Altenpf. das weiss ich.
Aber: ich bin froh das ich noch eine Chance bekomme und endlich wieder auf ein Ziel hinarbeiten kann, und wieder ein Ziel vor Augen habe.

In diesem Sinn möchte ich alle hier auch mal Grüßen die mir damals Beigestanden haben wie z.b. White Tara, Rica und viele anderen Menschen ANDI 27 auch und alle die ich hier nicht beim Namen genannt habe, ihr seit auch gemeint.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2006, 08:18
Beitrag: #2
Re: Rat im Pflegeforum gesucht: Aus Den Ruinen auferstanden
Beste Grüße peppermintlila. Wir kennen uns zwar nicht, aber ich hab mal gestöbert.

http://www.ag.ch/big/de/pub/infostelle/b...istent.php

Also meiner Meinung nach beschreibt das die Arbeit einer Pflegehilfskraft mit erweiterten Kenntnissen. Da diese Ausbildung wie die für den Altenpflegehelfer ein Jahr dauert, würde ich die letztere vorziehen, da du dann immer noch, wenn dir danach ist, eine dreijährige Ausbildung machen kannst. Aber das hängt natürlich von deinen Intentionen ab.

BG
flurteppich
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2006, 08:59
Beitrag: #3
Re: Rat im Pflegeforum gesucht: Aus Den Ruinen auferstanden
Beste Grüße allerseits!
Ich habe dein Posting gelesen und war erschüttert, neugierig was war - in deinen früheren Berichten gestöbert...
Du hast einen guten Schritt gemacht, dafür, das du nicht den Kopf in den Sand gesteckt hast sondern dich aus dieser schlimmen Lage befreit hast und weitergehst, kann ich nur den Hut vor dir ziehen.

Der folgende Link ist vielleicht etwas off topic, aber fiel mir einfach spontan dazu ein. http://www.bleep.de/Inhalt.6.0.html.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg in deinem Leben, gib nicht auf und starte erneut durch. Du hast ja jetzt schon einen enormen Vorteil durch deine gemachte Ausbildung. Lg
Tintina
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2006, 10:24
Beitrag: #4
Re: Rat im Pflegeforum gesucht: Aus Den Ruinen auferstanden
Schön das doch sich ein paar Nette Menschen hier her gefunden haben und auch Nette Worte übrig hatten.

Ja ich bin jetzt 31 Jahre und diesen Schritt zu machen war nicht leicht. Aber ich bin auch von meinen Gefühlen her sehr sicher bzw. Sicherer geworden ich weiß was auf mich zu kommt.

Wisst ihr was ! Ich finde es super toll von euch hier das man nicht negativ angesehen wird, auch wenn man auch einen tiefen schlag bekommen hat, und man steht wieder auf, und ihr macht einen Mut dazu.

GROSSE VERNEIGUNG VOR EUCH

Aber soll ich euch noch was sagen: Ohne meine Familie meine 3 Töchter und meine Frau hätte ich das niemals durchgestanden. Ohne ihren Zuspruch weiter zu machen. Ich weiss nicht ob ich es wieder tun würde mich wieder in die Brandung Lehnen und mir wieder diese Lernerei antue. Auch mein Kleiner Bruder ( ist jünger wie ich aber 3 Köpfe Größer als Ich ) fängt den Rettungs-Sanitäter an hat die erste Prüfung geschaft ist mir ein Vorbild.

Und ich bin noch zwei Großen Bands so Dankbar auch ohne das sie es wissen.
Musik kann viel Beitragen in einem Menschen Leben.
Auch wenn ich jetzt Böse angesehen werden, aber ich spreche hier die Wahrheit. Die Musik der Böhsen Onkelz und die von In Extremo.
Sie geben so unwahrscheinichen Halt in meinem Leben. Es hebt mich aus den Traurigen Gefühlen herraus und schöpfe wieder Kraft.
Viele liebe Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2006, 11:07
Beitrag: #5
Re: Rat im Pflegeforum gesucht: Aus Den Ruinen auferstanden
Schön wieder von dir zu lesen!
Manchmal dauert es eine Weile, bis man Tiefschläge verarbeitet hat, aber das Wichtigste ist doch, dass man nicht aufgibt und an sich selbst glaubt, dass man was schaffen kann. Ich wünsche dir alles Gute für die Ausbildung zum Pflegeassistenten! Wann soll es denn losgehen?

Deinen Frust mit der AA kann ich total nachvollziehen, den hatte ich auch als ich nach dem Studium mein Referendariat hingeschmissen hatte und was anderes anfangen wollte. Ich diskutierte ein 3/4 Jahr mit denen, ob mir überhaupt eine Umschulung zusteht oder nicht, irgendwann meinten sie ja, das würde doch gehen, aber ich hätte nur Anspruch auf Schulgeld+Materialien. Ich sollte also 3 Jahre ohne Gehalt als Umschülerin arbeiten. Dann schickte man mich zu einem anderen Sachbearbeiter und der meinte ganz wohlwollend: 'Was erzählen die Kollegen ihnen dann da für einen Quatsch! Sie können sich doch auch ganz normal für eine Ausbildung bewerben mit Gehaltsvertrag und allem drum und dran - das kann ihnen keiner verbieten und sie stehen besser da, als wenn sie sich immer mit unserem Amt rumschlagen müssen!' Hätte ich den vorher getroffen, dann hätte ich 1 ganzes Jahr früher mit der Ausbildung anfangen können!
Von daher freue dich einfach, dass du jetzt einen Ansprechpartner hast, der sich in deinem Sinne um dich kümmert und nach Lösungen sucht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2006, 11:22
Beitrag: #6
Re: Rat im Pflegeforum gesucht: Aus Den Ruinen auferstanden
Ja ich habe ja nun berichtet was so passiert ist, und das mit dem 'AA' kann ich auch bei dir gut nachvollziehen, ja so ähnlich ging es mir auch.
Aber das Merkwürdige ist ja das man erst in ein anderes Bundesland Ziehen muss damit endlich wieder was passiert.
*sehr Merkwürdig*
Egal- ich bin froh das was vorwärts geht und hoffentlich diesmal auch mit erfolg an das Gewünschte Ziel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
virus im pflegeheim, biographie von nancy roper, pflegeplanung schreiben nach mdk, hautbeobachtung, ats und kompressionstrümpfe unterschied, pflegeanamnese warum, muster praxisbericht pflege, &esrc=s&source=web&cd=5&ved=0ce4qfjae&url=http://www.pflegeheimvergleich.de/forum/pflege-formulierung-pflegeanamnese&ei=ewn-t76jo87ktabx6ocedg&usg=afqjcnfhutxndfpwrx, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum