Es ist: 23.05.2018, 21:46 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ratschlag von Pflegeprofis gesucht
28.05.2006, 07:19
Beitrag: #1
Ratschlag von Pflegeprofis gesucht
Grüß Euch.

Zur Zeit bin ich ratlos:
Ich bin im dritten Ausbildungsjahr und mitten in den Prüfungen.ich mag meinen beruf und bin froh wenn ich die ausbildung zuende gebracht habe.doch mich quält seit längerm dieses Problem.
Ich habe bisher meine exteren einsätze nie ganz durchziehen können.ich mag es zu arbeiten,aber manchmal wenn ich morgens aufwache,geht es mir mies und ich kann aus irgendwelchen gründen nicht zum dienst gehen.sagt mal was soll ich tun? einen psychologen aussuchen? oder was ist mit mir los?
Bin mal gespannt auf Eure Antworten.
Besten Dank und beste Grüße!
soy_feliz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.05.2006, 07:42
Beitrag: #2
Re: Ratschlag von Pflegeprofis gesucht
Tschau,
du schreibst, dass du deinen Beruf magst. Kommst du in den Teams zurecht, Gehtst du gerne zur Arbeit?
Und was nennst du irgendwelche Gründe??? Kopfweh oder sonstiges? Du solltest dir erstmal für dich überlegen wo du stehst. Sprich mal mit Personen die dich gut kennen. Hier aus der Ferne kann ich dir keinen wirklichen Ratschlag geben. Da du ja schon mitten in der Abschlussprüfung bist, möchte ich dir nur den Tip geben die Ausbildung zu Ende zu bringen. MFG.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.05.2006, 08:40
Beitrag: #3
Re: Ratschlag von Pflegeprofis gesucht
Tag.

Dein Problem kann vielerlei Ursachen haben, die erstmal abgeklärt werden sollten. Geh zu einem guten Hausarzt und schildere Deine Symptome- lass Dich notfalls weiter überweisen. Es können sowohl psychische wie auch physische Ursachen für Deine morgendliche Abgeschlagenheit in Frage kommen.
Für die Prüfungen toi toi toi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.05.2006, 10:09
Beitrag: #4
Re: Ratschlag von Pflegeprofis gesucht
Danke für eure antworten.ja,ich habe mit meiner freundin drüber gesprochen,aber sie versteht das nicht.ist auch wirklich schwer zu sagen was in meinem kopf da vor geht.ich mag den job und ich weiss das ich darin auch gut bin!

Allerbeste Grüße!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.05.2006, 11:19
Beitrag: #5
Re: Ratschlag von Pflegeprofis gesucht
Hast Du das Problem nur im Frühdienst oder generell? Vielleicht hast Du ja einen verschobenen Biorhythmus und bist eher ein 'Abendtyp'.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.05.2006, 11:55
Beitrag: #6
Re: Ratschlag von Pflegeprofis gesucht
Hey!
Hab auch manchmal solche 'Hänger'. Dann überleg ich, ob das reicht, was ich da tue. MIR reicht es nicht, denn trotz aller guten Gedanken und Vorsätze kommt man doch kaum über die Grundpflege hinaus zu irgendwas...
Komm oft nicht gut damit klar, wenn ich auf die Station komme, 54 Augenpaare blicken erwartungsfroh in eine (meine) Richtung und sind enttäuscht, das wieder niemand für sie zu Besuch gekommen ist. Das nehme ich oft mit nach Hause.

Ich will mehr und ich tue mehr-mein Gewissen lässt mich seitdem fast immer in Ruhe. Mein Ziel ist: wenigstens ein Mal je Schicht die Bewohner so
richtig zum Lachen zu bringen und seit mir das gelingt, sind viele glücklicher....und nicht zuletzt ich.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
bewerbungsschreiben als ungelernte pflegekraft, bewerbungsanschreiben als ungelernte pflegekraft, dienstzeitenänderung, pflegeplanung aedl 8, "altenpflege vor 50", namensschilder für pflegekräfte, transtecpflaster zerschneiden, pflegerelevante einschränkungen, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum