Es ist: 23.05.2018, 21:38 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SOS bei Wundversorgung in der Pflege
06.06.2006, 17:07
Beitrag: #1
SOS bei Wundversorgung in der Pflege
Ich wollte mal etwas fragen!
Meine Mutter hat eine offene Wunde an der Fusssohle ca 3-4 cm !

Hab folgendes gehört:

Liegt eine schlecht heilende Wunde mit gestörter Heilungstendenz vor, muss die Wunde warm gehalten werden, das verbessert die Durchblutung und senkt das Infektionsrisiko;
und sie darf nicht austrocknen: feuchte Wunden heilen schneller und besser! Dazu legen sie eine aus quellfähigen Fasern bestehende Wundauflage (Apotheke: hydroaktive Wundauflage) an:

Diese verkleben nicht mit dem heilenden Gewebe, können viel Sekret aufnehmen und die Wunde wird beim Verbandswechsel nicht jedes Mal neu geschädigt. Das wird als „feuchte Wundbehandlung bezeichnet?
Wer kann mir helfen?

Schönen Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.06.2006, 19:06
Beitrag: #2
Re: SOS bei Wundversorgung in der Pflege
grüß Gott.

Das stimmt soweit schon.
Allerdings lässt sich ferndiagnostisch nicht sagen, ob das bei Deiner Mutter die optimale Versorgung ist. Ein Hydrokolloidverband würde unter Umständen auch möglich sein.
Ich würde empfehlen, da mal einen Arzt raufgucken zu lassen. Der kann auch den Wundzustand beurteilen. Viel Erfolg. flohri
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
durchführung essen vorbereiten und anreichen, aktivierung$, jeden sonntag arbeiten erlaubt, kalender 10 minuten aktivierung, wie schreibe ich eine pflegeplanung als schüler, desinfektion bei katheterurinbeutel, essen anreichen vorbereitung durchführung nachbereitung, urinkatheter pflege, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum