Es ist: 21.05.2018, 18:01 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorstellungsgespräch, Gehaltsvorstellungen etc. im Pflegedienst
28.03.2006, 16:05
Beitrag: #1
Vorstellungsgespräch, Gehaltsvorstellungen etc. im Pflegedienst
Hallo Forum.

Bräuchte einen Rat!

Montag habe ich endlich ein Vorstellungsgespräch. Auf welche Fragen muss ich vorbereitet sein und welche Fragen hinterlassen einen guten bzw. schlechten Eindruck?
Macht es Sinn nach dem Personalschlüssel zu fragen? Sollte ich jetzt von der Einrichtung das Leitbild auswendig lernen und runterbeten?

Wenn ich nach Gehaltsvorstellungen gefragt werde, was wäre realistisch? Soll ich dann das Bruttojahresgehalt angeben oder Stundenlohn? Ich habe echt keine Ahnung welches Gehalt im Rahmen des 'Normalen' ist?!
Zu mir: 39 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Examen Ende Februar 2006 bestanden.
Hat da wer einen Tipp für mich?
Mit besten Grüßen.

Cleaner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.03.2006, 17:10
Beitrag: #2
Re: Vorstellungsgespräch, Gehaltsvorstellungen etc. im Pflegedienst
Das zu erwartende Gehalt ist erstmal davon abhängig, ob es sich um einen privaten oder einen 'öffentlichen' Träger (Stadt, Wohlfahrtsverband etc.) handelt.
Welche Fragen kannst du erwarten?Warum möchten Sie (unbeding) in unserer Einrichtung arbeiten?Warum sollen wir (unbedingt) Sie einstellen?Wie würden Sie sich selbst charakterisieren?....Auf jeden Fall solltest du dich im Vorfeld über die Einrichtung (Größe, Leitbild etc.) informieren und ruhig auch im Vorstellungsgespräch 'neugierig sein' und Fragen zur Einrichtung stellen, einfach Interesse zeigen.
Bis denn.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.03.2006, 17:57
Beitrag: #3
Re: Vorstellungsgespräch, Gehaltsvorstellungen etc. im Pflegedienst
Hallo
nun, man wird dich dann wohl als Berufsanfängerin einstufen.
Hier bei mir in der Umgebung liegt das so bei ca. 1000,00 Euro Netto. Da hier ziemlich viele Altenheime (privat, öffentlich, etc.) gibt, sind die Unterschiede da nicht so enorm.

Was man dich evtl.fragen wird:

Warum haben sie sich in unserem Unternehmen beworben ?
Was glauben Sie, wo liegen ihre Stärken und ihre Schwächen ?
Wie gehen sie mit schwierigen Angehörigen u./o. Bewohnern um ?
Wie stehen sie zu Pflegeplanungen? Hier kommt leider viel zu oft ein leicht verzogenes Gesicht bevor der Bewerber sagt, daß er es gut findet. Wobei die Mimik in diesem Fall etwas anderes sagt als die Sprache.
Was hat Ihnen in ihrer Ausbildung am meisten gefallen ?
Eher selten fragt man nach Ausbildungswissen, da dies bei frisch examinierten oft frisch auswendig gelernt ist, vielmehr wird hier die Probezeit genutzt um Theoriewissen und Praxiserfahrung vergleichen zu können.
Wie wichtig halten sie Teamarbeit ?
Wie gehen sie damit um, wenn sie nachweislich einen Fehler begangen haben?
Puh, dann gibt es so viele Fragen, jeer Chef ist an anderen Dingen interessiert.
Mhm, laß es auf dich zukommen, achte nur gut auf deine Mimik und Gestik, übe das Gespräch mit einer vertrauten Person, die dir evtl. Fragen stellt, deren Reihenfolge du nicht weißt.
Mir ging es auch schon das ein oder andere Mal so, daß zwischen zwei fachlichen Fragen plötzlich ne 'Persönliche' kam und man dann leicht anfängt auszuschweifen. Ich kann sowas schlecht beschreiben, aber evtl. kennst das ja schon.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.03.2006, 18:03
Beitrag: #4
Re: Vorstellungsgespräch, Gehaltsvorstellungen etc. im Pflegedienst
Wichtig ist ganz nebenbei auch dass du immer du selbst bist, alles was du vorspielst wirkt unecht und wird fast immer bemerkt. Das heißt daß du eigentlich keine Mimik üben mußt sondern so antwortes wie du selbst fühlst.(wenn die Antwort natürlich absolut nicht passend ist lieber doch nicht aussprechen ) Ich habe dabei bisher immer gute Erfahrungen gemacht. Wenn du dir in manchen Dingen noch nicht sicher bist kannst du das ruhig zugeben, sie wissen ja alle dass du von der Schule kommst.
Ich drücke dir ganz fest die Däumchen!
Viele liebe Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.03.2006, 18:20
Beitrag: #5
Re: Vorstellungsgespräch, Gehaltsvorstellungen etc. im Pflegedienst
Vielen Dank für eure Antworten. Das ist ja schon eine Menge worauf ich vorbereitet sein kann. Damit helft ihr mir schon sehr weiter.
andrea, das ist meine größte Sorge, nicht einfach zu sagen was ich meine sondern wohlüberlegte Antworten zu geben.

Wenn noch jemanden was dazu einfällt, wäre ich dankbar um weitere Antworten. Mir schlottern die Knie jetzt schon.

Der Träger in diesen Fall ist Privat und ich weiß das die Frage nach den Gehaltsvorstellungen kommen wird, da auf deren Webseite stand, das man Bewerbungen mit Angabe der Gehaltsvorstellungen schicken soll. Die Gehaltsvorstellung hatte ich in der Bewerbung aber nicht angegeben.

Wie wurde bei euch auf Bewerbungen reagiert? Ich habe inzwischen 47 Bewerbungen versendet. Es kamen bisher zwei schriftliche Absagen und zwei Anrufe, bei denen mir Brutogehälter von 8,- Euro und darunter angeboten wurden.
Teilweise habe ich die Bewerbungen (alle Initiativ) vor 4 Wochen abgeschickt und immer noch keine Reaktion darauf. Sollte ich die Firmen anrufen und nachfragen?
Oh man, bin ich unsicher. Aber mit eurer Unterstützung werde ich das alles schon meistern.

Mit freundlichen Grüßen
Cleaner
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
selbstwert pflegeforen, kornährenverband nicht mehr, als lungentransplantierter patienten im altenheim arbeiten, engelshaar pflegeforum, pflegerelevante einschränkungen bei aedl sich pflegen, erfahrungen im pflegeheim, trinkprotokoll bei herzinsuffizienz, trinkprotokoll wann, sites
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Pflege Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum